03.05.2017

PKW.DE - Warnung: Unsicheres Login bei "unsicheren Kandidaten"
Besteht eine Verbindung zu bulgarischen Kriminellen?
Wer bekommt das Passwort?

Christoph Preu├č ist Gesch├Ąftsf├╝hrer bei PKW.DE, einem Haufen anderer Buden und bei der Euroweb Internet GmbH.


Die PKW.de-Bude fuhr im Jahr 2015 einen Verlust von deutlich ├╝ber 5 Mio Euro ein. Damit hat sich der Verlust gegen├╝ber dem Vorjahr nur noch verdoppelt, vorher hatte er sich verzehnfacht. Da fragt man sich, wieso das weiter finanziert wird. Dar├╝ber denke ich gerne mal nach.


"Unsicherer Kandidat"

Die Euroweb Internet GmbH des Christoph Preu├č ist, wie dieser selbst, keine Unbekannte, denn Christoph Preu├č himself hat anno 2015 in einem Strafverfahren vor der Sch├Âffenkammer des AG Leipzig (201 Ls 701 Js 56394/09) eine hohe Geldauflage akzeptiert um einem Verfahren wegen multiplen Betruges zu entgehen. Das war wegen der langen Verfahrensdauer m├Âglich. Bei der StA D├╝sseldorf liegt aber (so nicht zwischenzeitlich Anklage erhoben wurde) noch immer ein Verfahren (90 JS 149/13) wegen mehrfachen Prozessbetruges im Zusammenhang mit der "gerichtlichen T├Ątigkeit" der Euroweb Internet GmbH. Im Rahmen meiner Berichterstattung ├╝ber das kriminelle Handeln kam es schon Anfang 2011 zu Bedrohungen meiner Person.

Scan der damaligen Bedrohung. Ich gehe davon das, dass dieser vom dem damals f├╝r Kassel zust├Ąndigen Dr├╝cker der Euroweb hier eingeworfen wurde und halte das f├╝r das Ergebnis einer Gehirw├Ąsche wie diese in solchen "vertriebsorientierten Firmen" ├╝blich ist.


"Unsicheres Login"

Ich habe mich bei PKW.DE ein wenig umgeschaut. Dort gibt es einen Link zu einem Login. Die URL ist "http://suche.pkw.de/login" - Also eine Webseite mit unverschl├╝sseltem Transport der Daten - sonst st├Ąnde dort HTTPS.

Man soll da Benutzername und Passwort eingeben - doch davon rate ich dringend ab, denn mit einem Blick auf das Login-Formular ...


... w├╝rde ich mich da nicht einloggen.

Grund: Nach meiner Ansicht besteht auch eine Verbindung zu "bulgarischen Kriminellen".

So ist mir bekannt, dass die Euroweb Internet GmbH und zahlreiche weitere Unternehmen aus dem Umfeld von Christoph Preu├č und Daniel Fratzscher in Bulgarien bei einer "Euroweb OOD", an der diese zu 90% beteiligt sind, hosten lassen. Gesch├Ąftsf├╝hrer ist ein Georgi Grozde, der zeitgleich auch als Mitarbeiter der Euroweb Internet GmbH auftritt - immerhin ist er bei der RIPE mit Adresse der Euroweb als die "Person" registriert, die f├╝r die Netzwerke (genutzte IP-Adressen) der Euroweb Internet GmbH verantwortlich ist. Diese "Euroweb OOD" hat ihren Sitz in Plovdiv. Ebenfalls in Plovdiv soll ein gewisser Veselin Grozdev seinen Sitz haben, der formal die offensichtlich v├Âllig ├╝berschuldete "Berger Law LLP" ├╝bernommen hat - also just jene Anwaltskanzlei, welche die Euroweb nicht nur vertrat sondern auch gegen deren Kritiker auf das ├╝belste hetzte - und die ├╝brigens, wenn auch verkleinert, aber mit dem gleichen Personal als "Kanzlei Buchholz und Kollegen, D├╝sseldorf" weiter macht.

Ein wenig kriminell wirkt das schon, wenn ein Bulgare eine, vorher nur in Deutschland als Anwaltskanzlei t├Ątige, mit ├╝ber 1 Mio Euro verschuldete englische Limited ├╝bernimmt, die in der Bilanz den Schulden irgendwelche angeblichen, sehr zweifelhaften "Vorr├Ąte" entgegen stellte - denn das w├Ąren auf Einzelhandelspreise umgerechnet mehrere LKW-Ladungen Papier. Zumal hier noch die "schuldenbefreiende" Verbindung zwischen der Anwaltskanzlei und dem im Hinblick auf bulgarische Befindlichkeiten "rechtsfreiem" Personal deutlich wird. Auch sonst macht aus Bulgarien stammendes Personal bei der Euroweb ├╝berraschend steile Karrieren. Eine Lidija Preu├č ist zudem laut Impressum Inhaberin einer Firma "Euroweb Sportf├Ârderung".

Bildschirmfoto: Software von "mutma├člichen" Betr├╝gern installieren? Wer, bitte, macht denn SOWAS?

Doch auch der Gesch├Ąftspartner Daniel Fratzscher ist einer, der vor Straftaten nicht halt macht. Eine vors├Ątzlich falsche Versicherung an Eides statt, die er abgab, um einen Richter zu bel├╝gen und gegen mich eine (sehr schnell aufgehobene) einstweilige Verf├╝gung zu erwirken, beweist das.

Dann w├Ąre noch die Sache mit den Angriffen auf Server und Daten:

Bereits im Jahr 2010 hat die Euroweb Internet GmbH versucht, meine Server anzugreifen. Damals erging eine einstweilige Verf├╝gung, welche die Euroweb als endg├╝ltige Regelung anerkannte. Abgesehen von einem l├Ącherlichen DDoS-Attacke (die ich einem Vertriebshansel der Euroweb zuordne) war dann lange Zeit Ruhe. Bis Anfang dieses Jahres wieder ein (d├Ąmlicher) Angriff erfolgte - diesmal eben aus Bulgarien - und auch von einer IP-Adresse der Viscomp OOD (an der die Euroweb 80% der Anteile h├Ąlt) aus, der ebenfalls dieser Georgi aus der offenbar auf "nicht immer koschere" Weise f├╝r Euroweb t├Ątigen Plovdiver Familie Grozdev vorsteht.

Wer bekommt das auf PKW.DE eingegebene Passwort?

Also wenn man mich nach meiner Meinung fragt, w├╝rde ich schon im Hinblick auf die sehr zweifelhafte Ehrlichkeit des Christoph Preu├č sehr genau pr├╝fen, ob ich das bei PKW.DE benutzte Passwort etwa noch anderweitig verwendet habe und sehr schnell alle diese Zug├Ąnge mit einem neuen Passwort versehen. Denn im Hinblick erst auf ihn selbst und dann auf das vom Vorwurf m├Âglicher Straftaten "nicht g├Ąnzlich freie" bulgarische Umfeld des Christoph Preu├č w├╝rde ich sogar von einer gesteigerten Gefahr f├╝r das eigene Verm├Âgen ausgehen.

Bildschirmfoto: Auf pkw.de w├╝rde ich gar nichts eingeben!

Immerhin gibt es zahlreiche Zug├Ąnge, die nach der Mailadresse und dem Passwort fragen... und Bulgarien ist in den Augen vieler "DIE Hochburg" europ├Ąischer Internetkriminalit├Ąt.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Menno!

So kommt pkw.de doch nie aus den Schulden. Jetzt m├╝ssen Daniel Fratzscher und Christoph dem schlechten Geld noch mehr von dem nachschie├čen, was sie "m├╝hsam und sauer" in den fetten Jahren vor 2011 abgezockt haben.

Kommentar ver├Âffentlichen